News Article

veröffentlicht am 16.06.2014

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Naila wird zur „essbaren Stadt“

Stellen Sie sich vor, sie laufen im Sommer durch Naila. Der Nachbar setzt gerade Tomatenpflanzen ein, im Wohngebiet werden Erdbeeren geerntet und am Kirchberg der Kräutergarten gewässert. Ein solches Szenario gab es sicherlich bislang auch schon. Jetzt könnte sich dies auch auf öffentlichen Plätzen abspielen. „Essbare Stadt“, so nennen die Vorreiter dieser Idee ihre Stadt Andernach inzwischen. Dort wurde bereits realisiert, was in Naila noch im Entstehen ist. „Pflücken erlaubt“ statt „Betreten verboten“ heißt es in Andernach. Ob Erdbeeren, Salat oder Zwiebeln: Die Stadtverwaltung lässt überall Gemüse, Obst und Kräuter anbauen – und jeder darf sich bedienen. So werden öffentliche Parks und Grünanlagen zum Garten für die Bürger. Die öffentlichen Nutzpflanzen zeigen, wie man sich gesund ernährt und steigern die Wertschätzung für regionale Lebensmittel. Ob jäten oder ernten: Jeder darf mitmachen. 

Diese Idee brachten nun Christine Balling und Brigitte Hopf nach Naila. In der Verwaltung stieß man sofort auf „offene Ohren“. Die Stadt besitzt viele kleine Grünflächen in der Stadt und den Außenorten. Die Pflege dieser oftmals nur wenige Quadratmeter großen Flächen bedarf sehr viel Aufwand. "Mit dieser Aktion schaffen wir eine „Win-Win-Situation", so der 1. Bürgermeister der Stadt Naila, Frank Stumpf. Ab sofort kann sich jeder Bürger bei Bauhofleiter Dietmar Munzert (Tel.: 0 92 82/97 91 10) melden, wenn er sich für eine der vielen kleinen Grünflächen interessiert und diese bewirtschaften möchte. Stadtgärtner Siegfried Deffner ist gerne bereit, bei der Erstanpflanzung zu helfen und steht auch mit Rat und Tat zur Seite. 

Ein erster kleiner Kräutergarten ist auf diese Art und Weise bereits entstanden. Am Kirchberg 6, hinter der Stadtkirche, haben Jutta Strößner und Dieter Korn zusammen mit Siegfried Deffner bereits einen schönen Kräutergarten angelegt. Dort wachsen neben Liebstöckl, Pfefferminze, Salbei und Melisse, Zucchini und Sonnenblume. „Der Platz ist bereits ein beliebter Treffpunkt in der Nachbarschaft geworden. Es wäre schön, wenn dieses Beispiel viele Nachahmer findet", so Jutta Strößner. Die Stadt Naila hat bereits die Patenschaft für diese Fläche übernommen.

Unser Bild zeigt (oben v. l.): Dieter Korn, Bauhofleiter Dietmar Munzert, Stadtgärtner Siegfried Deffner, 1. Bürgermeister Frank Stumpf; (unten v. l.): Jutta Strößner, Brigitte Hopf und Christina Balling.

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

„Wir sind die alten Säcke, die Schau auf jedem Fest.

News Article

veröffentlicht am 29.04.2015

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Vor 20 Jahren hatte Dieter Korn in Schwarzenbach am Wald einen Getränkevertriebgegründet. Aus Platzgründen zog er vor einigen Jahren nach Naila. Dort führt er sein Geschäft in der Gustav-Adolf-Straße 18. Anlässlich des Firmenjubiläums gab es auf dem Betriebsgelände ein Fest mit zahlreichen...

News Article

veröffentlicht am 03.07.2015

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,in den letzten Tagen und Wochen hat sich die Situation rund um die Corona-Pandemie dramatisch zugespitzt. Die Zahlen steigen und steigen. Auch in Naila haben wir,  Stand Montag, 29.11.2021, 80 Personen mit dem Corona-Virus bzw. in Quarantäne zu verzeic...

News Article

veröffentlicht am 02.12.2021

Aufruf zur Impfung

Das Gebäude mit großzügig gefliestem Sockel und Eternitplatten als weitere Außenfassade in der Kronacher Straße sieht von außen unscheinbar aus. Fünf Jahre stand es leer und zuvor hatte die Druckerei Summerer dort ihren Sitz. Im vergangenen Jahr kaufte das gut 600 Quadratmeter umfassende Gebäu...

News Article

veröffentlicht am 12.02.2015

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Vor über 25 Jahren haben Männer wie Heinrich Wohn und Günther Wirth in Naila eine alte Tradition wiederbelebt - das Eierwalchen im Freizeitzentrum am Ludelbach. Als Veranstaltung der Stadt Naila zusammen mit dem Frankenwaldverein erfreut sich dieser Brauch auch heute noch einer sehr großen Bel...

News Article

veröffentlicht am 07.04.2015

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Seit 1990 organisierte die Freie Christengemeinde Hof mit ehrenamtlichen Helfern Hilfstransporte in die Ukraine, nach Litauen, Lettland, Estland und Russland. Daneben wurden humanitäre Hilfen nach Rumänien, Bosnien, Kroatien, Albanien und Armenien gebracht. Empfänger der Hilfsgüter waren arme ...

News Article

veröffentlicht am 26.08.2013

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Die Bürgerstiftung Naila ist eine Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger, die das Leben und den Zusammenhalt der Menschen in ihrer Heimatstadt erhalten, gestalten und fördern soll. Sie fördert vor allem soziale und kulturelle Anliegen, die den Bürgerinnen und Bürgern in besonderer Wei...

News Article

veröffentlicht am 03.06.2013

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Für Karl Bayer erfüllte sich ein Traum. Lange hatte der Geschäftsführer der Diakonie Martinsberg versucht, Johannes Stockmeier zu einem Besuch nach Naila zu bewegen. nachdem dieser aus der Region, genauer gesagt aus Geroldsgrün stammt. Sein Vater war dort praktizierender Arzt, seine Frau hat i...

News Article

veröffentlicht am 26.03.2013

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Im Westen steht symbolisch eine Buche für die alte Bundesrepublik, im Osten eine Kiefer für die ehemalige DDR und im Norden eine Eiche für das wiedervereinigte Deutschland. Ein Denkmal aus drei Bäumen, im Dreieck gepflanzt, erinnert an die deutsche Wiedervereinigung. Diese Idee hat der Wunsied...

News Article

veröffentlicht am 10.11.2014

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Feilschen, kaufen und stöbern

News Article

veröffentlicht am 09.05.2014

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Führungszeugnis jetzt online im Internet beantragen

News Article

veröffentlicht am 22.09.2014

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Geschäftseröffnung in Hölle: HAG24

News Article

veröffentlicht am 14.03.2014

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Geschäftsübergabe Henninger Werbung

News Article

veröffentlicht am 14.01.2013

(Kopie) (Kopie)

Hanging Baskets erfreuen durch ihren Anblick

News Article

veröffentlicht am 15.05.2013

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

News Article

veröffentlicht am 03.03.2022

Hundesteuer wird fällig

© 2022 Stadt Naila