veröffentlicht am 15.12.2022

30. Neujahrskonzert 2023 mit der Stadtkapelle Kulmbach

Die Freude bei allen Musikerinnen und Musikern, beim Dirigenten, beim Publikum und nicht zuletzt auch beim Veranstalter ist gleichermaßen groß: Zum einen, weil nach der zweijährigen Zwangspause endlich wieder ein Neujahrskonzert stattfinden darf, zum anderen, weil sich mit der bevorstehenden Veranstaltung auch ein nicht alltägliches Jubiläum verbindet:

Denn bereits zum 30. Mal findet nun am Mittwoch, 04. Januar 2023, um 19.30 Uhr in der Frankenhalle Naila das traditionelle Neujahrskonzert mit der Stadtkapelle Kulmbach statt, und ebenfalls zum 30. Mal steht es unter der musikalischen Leitung ihres Dirigenten Thomas Besand, der erst vor wenigen Monaten zum Ehrendirigenten ernannt wurde. 

Unter dem Motto „von klassisch bis modern“ hat er mit seinem großen Blasorchester auch in diesem Jahr wieder einen bunten Strauß bekannter und beliebter Melodien verschiedenster Epochen und Stilrichtungen einstudiert.

Mit der Ouvertüre zur Operette „Banditenstreiche“ von Franz von Suppé wurde als offizielles Eröffnungsstück des Neujahrskonzertes ein wahres Meisterwerk ausgewählt; hierbei darf sich das Publikum schon jetzt auf ein ganz besonderes Klangerlebnis freuen.

Weitere populäre Werke wie der große Konzertwalzer „Münchner Kindl“ von Karl Komzák, der feurige Paso Doble „Spanischer Zigeunertanz“ von Pascual Marquina und die beschwingte „Lustspiel-Ouvertüre“ von Albert Kéler-Béla stehen ebenfalls auf dem durchwegs kurzweiligen Programm.

Getreu dem Konzertmotto kommen natürlich auch Freunde moderner konzertanter Blasmusik voll und ganz auf ihre Kosten: Hierzu gehört insbesondere auch ein Medley bekannter und beliebter Melodien des legendären italienischen Filmmusikkomponisten Ennio Morricone.

Im breitgefächerten Repertoire der Kulmbacher Stadtkapelle haben traditionsgemäß auch anspruchsvolle Marschkompositionen einen festen Platz: Zu hören sind hier unter anderem der „Schönfeld-Marsch“ von Carl Michael Ziehrer, der „Textilaku-Marsch“ von Karol Pádivý, der Konzertmarsch „Unter der Admiralsflagge“ von Julius Fučík und – als letzte Zugabe eines jeden Neujahrskonzertes – natürlich der „Radetzky-Marsch“ von Johann Strauß (Vater).

Alle Titel werden grundsätzlich in Originalausgaben oder aber in absolut authentischen Bearbeitungen gespielt. Dies gilt selbstverständlich auch für die Solostücke dieses Neujahrskonzertes: Mit dem weltbekannten Song „As time goes by“ von Herman Hupfeld aus dem Filmklassiker „Casablanca“ wird die dem Nailaer Publikum bereits bestens bekannte Sängerin Elke Höhn für eine zauberhafte Atmosphäre im Saal sorgen. Die „Romanze für Tenorhorn“ aus der Feder von Pavel Stanek wird von Werner Kurzhals in eindrucksvoller Weise interpretiert, und mit dem   Klarinetten-Express“ von Harald Kolasch wird Roland Schaller die Zuhörer begeistern. Ein weiterer, besonderer musikalischer Höhepunkt wird auch der „Mitternachtsblues“ von Franz Grothe sein: Solist bei diesem weltberühmten Trompetensolo ist Wolfgang Diehm, der auch in Naila schon mehrfach sein enormes virtuoses Können unter Beweis gestellt und durch mitreißende Auftritte das Publikum in seinen Bann gezogen hat.

Durch das vielseitige, internationale Programm, das wohl für nahezu jeden Musikgeschmack etwas zu bieten hat und gewiss noch weitere Überraschungen bereithält, führt in gewohnt charmanter Weise Moderator Karl Heinrich Backert. 

Zu dieser besonderen Konzertveranstaltung ergeht hiermit herzliche Einladung.

 

Karten-Vorverkauf: Ab sofort in der Tourist Information im Touristischen Zentrum Naila,
Bahnhofsplatz 1, Erwachsene 7,00 Euro / Schüler und Studenten 3,50 Euro.
Abendkasse: Erwachsene 9,00 Euro / Schüler und Studenten 4,50 Euro.

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
10 Jahre BioMarkt in Naila

10 Jahre BioMarkt in Naila

veröffentlicht am 10.11.2022

News Article

Mit 44 Jahren hat sich Regina Kinzl beruflich neu orientiert und an der Fachschule in Bad Elster ihre Ausbildung zur staatlich geprüften Ergotherapeutin begonnen. Drei Jahre später war ihre erste Station nach dem erfolgreichen Abschluss die Urlaubsvertretung einer Praxis in Naila. „Da...

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

veröffentlicht am 09.05.2014

News Article

„Wir sind die alten Säcke, die Schau auf jedem Fest.

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

veröffentlicht am 29.04.2015

News Article

Vor 20 Jahren hatte Dieter Korn in Schwarzenbach am Wald einen Getränkevertriebgegründet. Aus Platzgründen zog er vor einigen Jahren nach Naila. Dort führt er sein Geschäft in der Gustav-Adolf-Straße 18. Anlässlich des Firmenjubiläums gab es auf dem Betriebsgelände ein Fest mit...

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

veröffentlicht am 03.07.2015

News Article

25 Jahre leitet Margarete Daniele den Friseursalon in der Hofer Straße. Auch wenn Sie sich mit ihrer Tochter Lisa-Sara und der Angestellten Eliane Nowacki auf Abend-, Festtags- und Brautfrisuren spezialisiert hat, ist das Geschäft längst mehr als ein Friseurgeschäft. Es ist ein beliebter...

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

veröffentlicht am 05.08.2014

News Article

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen

© 2024 Stadt Naila