Öffnungszeiten

Mo - Fr08.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di14.00 - 16.00 Uhr
Do14.00 - 17.30 Uhr
08.10.2019

150 Jahre Freiwillige Feuerwehr der Stadt Naila Gerhard Wagenlechner und Hans Münzer erhalten Ehrenzeichen

Vor 150 Jahren wurde in Naila eine Freiwillige Feuerwehr gegründet. Aus diesem Anlass wurden im diesjährigen Jubiläumsjahr zahlreiche Aktionen durchgeführt. Als Höhepunkt fand nun in der Frankenhalle ein Festakt statt, der vom Nailaer Gospelchor musikalisch umrahmt wurde. Zahlreiche Ehrengäste unter ihnen Landrat Dr. OliverBär und MdL Klaus Adelt sowie aus Politik, Kirche, Feuewerwehr und THW, überbrachten Glückwünsche zum Jubiläum.
 Auch der 1. Bürgermeister der Stadt Naila, Frank Stumpf, war gerne gekommen, diesmal in doppelter Funktion. Zum einen ist er selbst seit 1980 Mitglied der Nailaer Wehr, zum anderen überbrachte er als Stadtoberhaupt auch die Glückwünsche der Stadtverwaltung und des Stadtrates. In seinem Grußwort betonte Stumpf die Wichtigkeit einer freiwilligen Wehr für eine Kommune wie Naila und hob die unzähligen Stunden an ehrenamtlicher Arbeit zum Wohle der Gesellschaft hervor. Dafür zollte Stumpf seinen höchsten Respekt und sprach Lob und Anerkennung für alle aus, die ihren Teil dazu beitragen.
Eine der Säulen der Nailaer Wehr ist deren 1. Vorsitzender Gerhard Wagenlechner. Er blickte in seiner Laudatio auf die Geschichte zurück, die am Gründungsdatum, dem 26.12.1869, begann. Das erste Feuerwehrhaus wurde 1915 eingeweiht und stand damals an der Ecke der Hauptstraße zur Weststraße, wo jetzt die Sparkasse beheimatet ist. Im Jahr 1930 wurde ein Bezirkslöschgerät, ein offenes Löschfahrzeug, angeschafft. 1936 erfolgte die Eingliederung der Feuerwehr Froschgün nach Naila. Ein weiterer Meilenstein in der Feuerwehrgeschichte Nailas war der Spatenstich zum neuen Feuewehrgerätehaus am 26.08.1975, welches im Jahr 1979 eingeweiht wurde. 1982 wurde dann die stille Alarmierung eingeführt und die ersten Funkwecker übergeben. Seit 1993 gibt es auch Frauen bei der Feuerwehr Naila. Dies erfolgte auf Initiative von Antje Fonfara-Tholl, die als 14-jährige bei Bürgermeister Robert Strobel ihr Vorhaben, Nailas erste Feuerwehrfrau zu werden vortrug und auch durchsetzte.
Kommandant Marco Wagenlechner gab einen kleinen Einblick in den Feuerwehr-Dienst im 21. Jahrhundert und unterlegte dies mit Zahlen, Daten und Fakten zum aktuellen Stand der Nailaer Wehr. Diese verfügt derzeit über 113 Mitglieder, davon sind 52 aktive Mitgleider, 24 passive, 29 fördernde und 8 Jugendliche. Zum Fuhrpark zählen acht Fahrzeuge und zwei Anhänger, um die Bereiche Brand, technische Hilfeleistungen und Gefahrgut abzudecken. Zusätzlich werden Dienstleistungen im Bereich der Schlauchpflege und in der Atemschutzwerkstatt getätigt. Jährlich absolviert die Nailaer Wehr um die 120 Einsätze mit bis zu 1.300 Einsatzstunden. Eine durchaus stolze Zahl, welche die Feuerwehr zum Wohl der Allgemeinheit leistet. In seiner Rede dankte der Kommandat abschließend auch 1. Bürgermeister Stumpf und den Mitarbeitern der Stadtverwaltung sowie dem Stadtrat für die gute Zusammenarbeit.
 
Ehrungen:
Aufgrund seiner großen Verdienste für die Freiwillige Feuerwehr Naila wurde Hans Münzer zum Ehrenkommandanten ernannt, Dazu erhielt er das Bayerische Feuerwehrehrenkreuz in Gold. Hans Münzer war 24 Jahre als Kommandat für die Feuerwehr Naila tätig. Im Jahr 2001 wurde er zusätzlich zum Kreisbrandmeister berufen.
Gerhard Wagenlechner erhielt aus den Händen von Kreisbrandrat Reiner Hoffman das Deutsche Feuerwehrehrenzeichen in Silber. Für seine Verdienste um seine Heimatstadt wurde ihm die Ehrennadel der Stadt Naila überreicht. Dazu wurde er vom Kommandanten Marco Wagenlechner zum Ehrenmitglied der Naialer Wehr ernannt. Gerhard Wagenlechner ist seit 50 Jahren Mitglied in der Feuerwehr Naila, seit 20 Jahren ist er deren 1. Vorsitzender. Über 44 Jahre lang leistete er aktiven Dienst für seine Feuerwwehr.
Urkunden für 65 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Naila erhielten Paul Narr und Hermann Hampl, für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Willi Zemsch geehrt, für 40 Jahre Dieter Center und für 30 Jahre Harald Manig. Für ihre langjährige Treue als Fördermitglied wurden die Metzgerei Schmidt, Hannsjürgen Lommer und Heinrich Wohn ausgezeichnet.