Öffnungszeiten

Mo - Fr08.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di14.00 - 16.00 Uhr
Do14.00 - 17.30 Uhr
16.01.2020

8. Hochfränkisches Qualifikationsturnier im karnevalistischen Tanzsport Karnevalisten zeigen Höchstleistungen

Naila - Von nah und fern sind Tanzgarden, Tanzmariechen, Tanzpaare und Schautanzgruppen in die Nailaer Frankenhalle angereist, um beim achten Hochfränkischen Qualifikationsturnier im karnevalistischen Tanzsport dabei zu sein. Wirbelnde Beine, bunte Kostüme und vor allem tänzerischer Charme verzauberten Zuschauer und Jury gleichermaßen, die karnevalistischen Tanzsport der Spitzenklasse erlebten. Nur wenige Minuten blieben den Aktiven auf der Bühne, um Punkte zu holen. Den Argusaugen der neun Jurorinnen und Juroren unter der Jury-Obfrau Helga Ehser aus Kreuzau blieb nicht der kleinste Fehler verborgen; Unregelmäßigkeiten in der Ausführung wurden bewertet, ansonsten die Musik, die Uniform, die Mimik. Was für den Betrachter so leicht aussieht, ist eine Leistungssportart, die den Tänzerinnen und Tänzern alles abverlangt. Nach dem kurzen, intensiven Bühnenauftritt pumpt das Herz, der Atem geht flach - aber sie lächeln, beim Auftritt wie auch bei der Bewertung, die die Juroren mit Tafeln anzeigen. Am Samstag reisten in der Altersgruppe Jugend (Jahrgang 2009 bis 2014) 477 Aktive und Betreuer und 492 bei den Junioren (Jahrgang 2005 bis 2008) an. Hinzu kamen 680 Sitzplätze vor der großen Bühne und weitere 160 Plätze auf der Tribüne. Am Sonntag zählte die Anmeldung 817 Tänzerinnen und Tänzer in der Altersklasse Ü15 (Jahrgang 2004 und älter). 120 Starts fanden am Samstag statt und 98 am Sonntag. "Allein am Samstag hatten wir 198 Meldungen, aber es gibt nur 120 Starts und selbst unsere Gruppe vom TuS Lippertsgrün war zwei Sekunden zu spät", erzählt Erwin Schuberth. Den Akteuren, Betreuern und Trainern sowie mitgereister Fans und Interessierten sowie Zuschauern standen pro Tag 100 Helferinnen und Helfer gegenüber, die der ausrichtende Verein hochfränkischer Karnevalisten (VhK) mit Vorsitzenden Erwin Schuberth stellte. Dem VhK gehören die Soul City Dancers aus Hof, der Tanzsportclub der Karnevalsabteilung des TuS Lippertsgrün und die Faschingsgesellschaft 1970 und Stadtgarde Helmbrechts an. Die Leitung hatten Erwin Schuberth, Iris Leichauer und Thomas Schäck. Das Verpflegungsangebot war gigantisch, allein pro Tag zwischen 50 und 60 hausgebackene Kuchen und Torten. "Die Veranstaltung ist einfach highend", bilanziert Schirmherr und Landrat Dr. Oliver Bär, der nicht nur den Bühnenakteuren sein Augenmerk widmete, sondern auch den vielen Helferinnen und Helfern. Er eröffnete am Samstag gemeinsam mit dem Vizepräsidenten des Fastnacht Verbandes Franken Michael Ank das Turnier, am Sonntag Schirmherr und 1. Bürgermeister der Stadt Naila Frank Stumpf. Der erste Bürgermeister zählt die zweitägige Veranstaltung in der proppenvollen Frankenhalle zu den herausragenden Veranstaltungen in der Region. Er dankte zugleich dem Verein hochfränkischer Karnevalisten mit den Vorsitzenden Erwin Schubert, Iris Leichauer und Jürgen Gärtner, denen der beständige Erfolg des Turniers mit einer großen Helferschar im Rücken zu verdanken ist. als eine zu Rund um das zweitägige Turnier war die Freiwillige Feuerwehr Lippertsgrün im Einsatz, die von 5.30 bis 14 Uhr die Verkehrsregelung und Parkplatzeinweisung rund um das Schulzentrum übernommen hatte. Die BRK-Bereitschaft Naila leistete den Sanitätsdienst unter der Leitung von Björn Müller und als Turnärzte standen Dr. Joachim Wilberg, Dr. Wolfgang Zechel und als Ersatz Dr. Wolfgang Wagner und Ärztin Birgit Lucas parat.