Öffnungszeiten

Mo - Fr08.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di14.00 - 16.00 Uhr
Do14.00 - 17.30 Uhr
28.02.2019

Bayerische Jugendleistungsprüfung der FFW Marxgrün und Geroldsgrün - Nachwuchsbrandschützer zeigen ihr Können

Gemeinsam haben neun Jugendfeuerwehrleute aus den Wehren Marxgrün und Geroldsgrün vor dem Feuerwehrgerätehaus in Marxgrün die Bayerische Jugendleistungsprüfung abgelegt, als eine der möglichen Voraussetzung für die Teilnahme an der Modularen Trupp Ausbildung (MTA) und zugleich Premiere in der erfolgreichen Zusammenarbeit. Die jugendlichen Brandschützer hatten zehn praktische Übungen zu absolvieren und 40 Testfragen zu beantworten. Als Schiedsrichter fungierten neben Kreisbrandinspektor Rolf Hornfischer vom Inspektionsbereich III die Kreisbrandmeister Hans Münzer und Marco Kolbinger. Bevor die jungen Feuerwehrler ihr Können in der Praxis demonstrierten, wandte sich der Marxgrüner Kommandant Christian Popp an die Kandidaten und appellierte dem Feuerwehrdienst treu zu bleiben. "Ihr seid eine tolle Truppe, haltet der Feuerwehr die Stange." 1. Bürgermeister Frank Stumpf sprach von der ersten zu absolvierender Leistungsprüfung, der weitere folgen werden. "Heute ist der Startschuss in Richtung Erwachsenen-Feuerwehr." Er dankte für die große Anzahl an Teilnehmern und auch, dass sich diese Samstagnachmittag Zeit nehmen. "Das ist nicht selbstverständlich, aber in der späteren Feuerwehrzeit ist ein Einsatz auch nicht planbar." Nacheinander absolvierten die jungen Feuerwehrler die Aufgaben an den Stationen, kritisch beobachtet von den Schiedsrichter, wie auch anderer Interessierter mit 1. Bürgermeister Frank Stumpf aus Naila, dem Kommandanten Christian Popp, Marxgrün und Helmut Wirth aus Geroldsgrün sowie den Jugendwarten Daniel Popp, Marxgrün und Philipp Münch, Geroldsgrün und weiteren "Zaungästen". So waren als Einzelübungen das korrekte Anlegen eines Mastwurfs, das ordnungsgemäße Befestigen einer Feuerwehrleine an einem Strahlrohr mit Schlauch, das korrekte Anlegen eines Brustbundes wie auch zielgerichtetes Werfen eines doppelt gerollten C-Schlauchs, der dabei innerhalb eines seitlich begrenzten Feldes bleiben muss und zielgerichtetes Werfen einer Feuerwehrleine gefordert. Als Truppübungen waren das Kuppeln von zwei Saugschläuchen als Wassertrupp sowie als Schlauchtrupp, Kuppeln zweier C-Strahlrohre, zielgerichteter Einsatz mit der Kübelspritze sowie das Erkennen und Zuordnen von Gerätschaften und der Aufbau einer gekuppelten 90 Meter langen C-Leitung gefordert.
Alle Aufgaben mussten übrigens in einer Sollzeit fehlerfrei erfolgt sein. Bei Sonnenschein, aber kühlen Temperaturen ließen sich die Nachwuchsbrandschützer aus den beiden Wehren nicht beeindrucken; sie überzeugten mit ihrem praktischen und theoretischen Wissen. Alle Teilnehmer nahmen abschließend das begehrte Jugendleistungsabzeichen entgegen.

Teilnehmer:
An der Jugendleistungsprüfung nahmen teil: Elisa Konrad, Felix Szameitat, Thilo Zerfass, Heiko Knoll und Jan Valentin Ziegler von der Jugendgruppe Marxgrün sowie Moritz Münch, Niklas Gerlach und Jona Sell von der Geroldsgrüner Jugendgruppe. Über die Schultern schauten zudem die jungen Feuerwehrler der Marxgrüner Jugendgruppe Jens Ultsch und Nicole Ernst.