Öffnungszeiten

Mo - Fr08.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di14.00 - 16.00 Uhr
Do14.00 - 17.30 Uhr
07.02.2019

Hutzn-Stubn spendet 200 Euro an den Jugendtreff JuNaited

Eine Spende über 200 Euro überreichten kürzlich die Mitglieder der Hutzn-Stubn dem freien Jugendtreff JuNaited in dessen Räumlichkeiten. Die Spende kommt von den Mitgliedern der Gymnastik-Gruppe um Marianne Kraus, die sich wöchentlich im Kettlerhaus treffen. Pro Turnstunde spenden die Teilnehmer hier einen Euro für den guten Zweck. Die Leiterin des Nailaer Jugendtreffs, Katrin Hermann, bedankte sich für die Spende, mit der Jugendlichen bei finanziellen Engpässen eine Teilnahme an Ausflügen des Jugendtreffs ermöglicht wird.

1. Bürgermeister Frank Stumpf freute sich darüber, Marianne Kraus und die Damen und Herren der Hutzn-Stum im Nailaer Jugendtreff begrüßen zu können und betonte die Bedeutung des JuNaited für die Stadt. So wies er darauf hin, dass es eine Pflichtaufgabe größerer Kommunen ist, Jugendlichen Angebote zur Förderung ihrer Entwicklung zur Verfügung zu stellen. Der Jugendtreff in Naila ist ein offener Treff, dessen Angebot die Jugendlichen ohne Verpflichtung wahrnehmen können. Dieser über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Treffpunkt wird von bis zu 50 Jugendlichen täglich besucht.

Bei der anschließenden Führung durch die Räume des "Jugendtreff" durch Katrin Hermann und Mandy Steiner stellten die Teilnehmer des Hutzn Stubn-Bildungskreises spontan die große Ordnung und Sauberkeit im Haus fest.  Der große Raum mit Theke und Sitzgelegenheiten im Erdgeschoss, direkt vom Anger bzw. Innenhof her zu erreichen, sei der erste Anlaufpunkt, ein Raum zum Treffen und zur Kommunikation. Hier würden nach dem ersten Kontakt zum offenen Jugendtreff die Kinder und Jugendlichen sozusagen "abgeholt", erläuterte Leiterin Katrin Hermann. Diese zwanglose Kontaktaufnahme und Information geschehe ohne Anmeldung, Mitgliedschaft oder Konsumzwang.

Das Obergeschoss, behinderten- und inklusionsgerecht, weil mit dem Fahrstuhl zu erreichen, hält einen Spielraum und ein Mädchenzimmer mit gemütlichen Couchecken vor. Architektonisch interessant gestaltet ist der Saal z.B. für Tänze, Tischtennis und auch für Seminare und besondere Veranstaltungen. Von ihm aus gelangt man auf den Balkon, der sich für Innenhof-Veranstaltungen gut nutzen lässt. Die TeilnehmerInnen waren positiv angetan über die vielfältigen Möglichkeiten und die rege Nutzung des Nailaer Jugendtreffs.