Öffnungszeiten

Mo - Fr08.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di14.00 - 16.00 Uhr
Do14.00 - 17.30 Uhr
07.02.2020

Karneval im All - die Lippertsgrüner Narren heben ab

"Lippertsgrün Rot-Blau Helau!" Auch in diesem Jahr zeigten die Lippertsgrüner Karnevalisten bei den Prunksitzungen wieder ein hochkarätiges Programm. So ging es mit der Rakete NA-LA ins All, um den Karnevals-Präsidenten Markus Franz zu finden. Dieser war zu Beginn der Veranstaltung mit seinem Chauffeur, dem 1. Bürgermeister der Stadt Naila, Frank Stumpf, mit dem Wagen mit dem Kennzeichen NA-LA 1 nach Bad Steben unterwegs und wurde unterwegs von Aliens entführt. Das Prinzenpaar Lisa I. und Julian I., die dank des „großen Gejammers“ beim Stockfischessen in Dürrenwaider Hammer zum Prinzenpaar gewählt wurden, waren in großer Sorge um ihren Präsidenten. Für sie galt es nun, geeignetes Personal für den Weltraumeinsatz zu finden. Im NA-LA Space-Center machte man sich sogleich auf die Suche. Jedoch erwiesen sich das Schrubber-Ballett, die Teletubbies, Miss Piggy und sogar E.T. als nicht geeignet. So mussten sich die Ehrengäste, der 2. Bürgermeister der Stadt Naila, Adolf Markus, das Gründungsmitglied der TuS-Karnevalsabteilung Gertrud Meister und Karnevalisten vom TC Münchberg einem Astronautentest unterziehen. 1. Bürgermeister und Senator Frank Stumpf hatte den Test bereits im Vorfeld beim Rathaussturm bestanden. Zusammen schafften sie es schließlich, mit dem Prinzenpaar und dem Piloten Ramos el Zotti (alias Paul-Bernhard Wagner) ins All zu fliegen und Markus Franz aus den Händen der Aliens Rama und Zotti sowie Kümmer und Ling zu retten.

Bei den anschließenden Büttenreden machten sich in altbewährter Weise Cathrin Müller und Bernd Geiser als Biene Maja und Willi Gedanken zum politischen Weltgeschehen. Denise Ströhla und Christina Glotz hatten als Praktikatin Schandi bei Dr. Dr. Dr. Dr. Schnauz aus der Arbeitswelt der Familie zu berichten und stellten dabei fest „Siehst du im Moor die Schwiegermutter winken, wink zurück und lass sie sinken." Hausmeister Marco Ernst wusste so einiges von sozialen Medien, die leicht zu asozialen Medien werden können, zu berichten. Als Letztes wussten zu später Stunde Ute Ströhla und Claudia Rank nicht immer ganz Jugendfreies aus dem Eheleben zu berichten. Natürlich waren auch die Lippertsgrüner Garden mit ihren Schau- und Marschtänzen zu sehen und boten ein Programm der Extraklasse. Ganz besonders Stolz ist man in Lippertsgrün übrigens auf die Jugendgarde. Diese konnte sich in diesem Jahr für die Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft qualifizieren, ebenso wie Tanzmariechen Marlene.