Öffnungszeiten

Mo - Fr08.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di14.00 - 16.00 Uhr
Do14.00 - 17.30 Uhr
12.12.2019

Verkehrsübergang Albin-Klöber-Straße: Helmut Hauke bringt die Kinder sicher über die Straße

Die Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg ist der Stadt Naila und der Grundschule Naila ein besonderes Anliegen und man begab sich auf die Suche nach Schulweghelferinnen und -helfern. Helmut Hauke meldete sich, als Einziger. Der rüstige Rentner hatte nun seine Premiere, beobachtet von Bürgermeister Frank Stumpf, Leiterin des Ordnungsamtes der Stadt Naila Tina Rother, Verkehrserzieher Helmut Hüller und Schulleiterin Bianca Schönberger - und er meisterte diese mit Bravour.

Doch bevor der Schulweghelfer zum Einsatz kommen konnte, sind ein Verkehrshelferüberweg aufgezeichnet und Verkehrsschilder mit dem Hinweis "Verkehrshelfer" in der Albin-Klöber-Straße, Höhe Dompfaffenweg installiert worden. Helmut Hauke hat Freude am Umgang mit Kindern, war er doch in seinem Berufsleben Hausmeister am katholischen Kindergarten Regenbogen. "Ich bin 47 Jahre jeden Morgen um sechs Uhr aufgestanden, da macht mir es mir jetzt auch nichts aus", erzählt er schmunzelnd und wohnt nur einen Steinwurf von seinem jetzigen Ehrenamtsplatz entfernt. "Ich habe in der vergangenen Zeit das morgendliche Treiben beobachtet", gesteht er und weiß, dass viele Kinder die Albin-Klöber-Straße überqueren müssen, was vor allem in der dunklen Jahreszeit nicht ganz einfach ist, da reger Fahrzeugverkehr herrscht.

Doch nun erhalten die Mädchen und Buben der Grundschule Hilfestellung von Schulweghelfer Helmut Hauke, der mit Warnkleidung ausgerüstet, die Kinder sicher über die Straße führt. Von 7.15 bis 8 Uhr wird nun Helmut Hauke mit seiner knalligen Warnjacke und der Kelle "Halt Kinder" beim Überqueren helfen und auch die Verkehrsregeln nahebringen. Bürgermeister Frank Stumpf stellte erfreut "ein leuchtendes Bild des Ehrenamtes" fest und dankte Helmut Hauke für sein Engagement. Dieser hatte zuvor eine gründliche Einweisung in die Tätigkeit durch den Verkehrserzieher Udo Mertens von der Polizeiinspektion Naila erhalten.

1. Bürgermeister Frank Stumpf spricht von keiner verpflichtenden Einrichtung seitens der Stadt, die diese aber gerne umsetze, da es immer wieder Anregungen und Nachfragen aus der Bevölkerung gab. "Uns liegt die Sicherheit der Kinder am Herzen", betonte Bürgermeister Stumpf und teilte weiter mit, dass es für Schulweghelfer von der Stadt Naila für jede angefangene Stunde eine Aufwandsentschädigung von aktuell fünf Euro gibt. Außerdem sind die Schulweghelfer während der Tätigkeit selbst sowie auf dem direkten Weg zum Einsatzort und zurück bei der Kommunalen Unfallversicherung Bayern (KUVB) unfallversichert. "Es wäre schön, wenn sich eine weitere Person findet, die einspringt, wenn Helmut Hauke mal ausfallen sollte", merkt die Leiterin des städtischen Ordnungsamtes Tina Rother an und bekommt zugleich Bekräftigung von Verkehrserzieher Udo Mertens.