News Article

veröffentlicht am 12.11.2015

(Kopie) (Kopie) (Kopie) (Kopie)

Eröffnungsprunksitzung der Karnevalabteilung des TUS Lippertsgrün

"Viva las Vegas" heißt es diesmal in der fünften Jahreszeit am Lippertsgrüner "Heislaberg". Einen Vorgeschmack auf die Prunksitzungen, die ab Januar 2016 stattfinden, konnten zahlreiche Zuschauer jetzt schon genießen. Bei der offiziellen Eröffnungssitzung kam jeder auf seine Kosten, ob bei den zahlreichen Schautänzen, den einstudierten Sketchen oder den Büttenreden. Dazu wird an diesem Abend traditionell das neue Prinzenpaar inthronisiert.

Sitzungspräsident Roderick MacInnes moderierte einen bunten Nachmittag, der gespickt war von Höhepunkten und Überraschungen. Verwunderlich war es jedoch nicht, dass der Erste Bürgermeister der Stadt Naila, Frank Stumpf, zum wiederholten Mal die Stadtkasse „vergessen“ hatte. Im Gegenzug bekam er von der Präsidentin der Karnevalisten, Andrea Schuberth, einige Jetons der Spielbank Bad Steben und die Aufgabe, diese bis zur Eröffnungsprunksitzung am 22. Januar zu vermehren, da Flüge nach Las Vegas ja recht teuer sind. Natürlich wird man auch wieder Mittel und Wege finden, doch noch an die Stadtkasse zu kommen, wenn auch nicht an diesem Nachmittag.

Verabschiedet wurde auch das Prinzenpaar Markus II. und Susanne I. Da der Faschingsprinz aber leider erkrankt war, fand er in Elferratsmitglied Dieter Pilz eine würdige Vertretung. Die Suche nach einem neuen Prinzenpaar war in diesem Jahr leider nicht von Erfolg gekrönt. Frau Schuberth hatte die Idee, dass eben aus den Gästen ein neues Paar gelost werden sollte. Nachdem alle Lose gezogen waren, traf es recht "zufällig" wieder das alte Paar. Susanne und Markus werden also auch in der anstehenden 5. Jahreszeit die Fahnen Lippertsgrüns hoch halten. Für die Inthronisierung wurde Hofmarschall Joachim Schade als "Ersatzprinz" ausgelost.

Von der Purzelgarde über die Jugend- bis zur Prinzengarde gaben alle Akteure ihr Bestes und erhielten oft stürmischen Applaus des Publikums. Einen Strauß Rosen erhielt auch Roderick MacInnes, der am Ende bekannt gab, dass dies seine letzte Eröffnungssitzung unter seinem Vorsitz war.

So bleibt die spannende Frage, wer wohl in Zukunft durch die Prunksitzungen führen wird und was es sonst noch neues im Lippertsgrüner Las Vegas zu sehen geben wird. Die Antwort darauf gibt es dann im Januar, wenn es im Lippertsgrüner Sportheim heißt: "VIVA LAS VEGAS".

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

Mit 44 Jahren hat sich Regina Kinzl beruflich neu orientiert und an der Fachschule in Bad Elster ihre Ausbildung zur staatlich geprüften Ergotherapeutin begonnen. Drei Jahre später war ihre erste Station nach dem erfolgreichen Abschluss die Urlaubsvertretung einer Praxis in Naila. „Da war ich ...

News Article

veröffentlicht am 09.05.2014

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

„Wir sind die alten Säcke, die Schau auf jedem Fest.

News Article

veröffentlicht am 29.04.2015

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Vor 20 Jahren hatte Dieter Korn in Schwarzenbach am Wald einen Getränkevertriebgegründet. Aus Platzgründen zog er vor einigen Jahren nach Naila. Dort führt er sein Geschäft in der Gustav-Adolf-Straße 18. Anlässlich des Firmenjubiläums gab es auf dem Betriebsgelände ein Fest mit zahlreichen...

News Article

veröffentlicht am 03.07.2015

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

25 Jahre leitet Margarete Daniele den Friseursalon in der Hofer Straße. Auch wenn Sie sich mit ihrer Tochter Lisa-Sara und der Angestellten Eliane Nowacki auf Abend-, Festtags- und Brautfrisuren spezialisiert hat, ist das Geschäft längst mehr als ein Friseurgeschäft. Es ist ein beliebter Treff...

News Article

veröffentlicht am 05.08.2014

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Am Nikolaustag 1988 wagte Ingrid Wunderlich in Naila den Sprung in die Selbständigkeit. Seitdem betreibt sie in der Hubertusstraße ihr eigenes Friseurgeschäft. Gelernt hat die Friseurmeisterin im Salon Schramm. Dort war sie 13 Jahre lang als Angestellte tätig und erwarb auch ihren Meistertitel...

News Article

veröffentlicht am 09.12.2013

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

25-jähriges Bestehen und 25 Jahre erfolgreiche Arbeit feierte der Seniorenstift Martinsberg in Naila mit zahlreichen Gästen. Musikalisch umrahmt von „Frankenwaldholz“ mit Angelika Tyrakowski-Degel, Querflöte, Doris Gunzenheimer, Blockflöte, Elisabeth Helldörfer, Cello und Ruth Hofstetter, Klav...

News Article

veröffentlicht am 25.09.2015

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

600 Kilometer für den Kinderhort

News Article

veröffentlicht am 06.03.2013

(Kopie) (Kopie)

© 2022 Stadt Naila